Unser Ortsverein

Bericht des 1. Vorsitzenden -Jahreshauptversammlung 2016

Liebe Parteifreunde!

Mittlerweile ist 1/3 der Legislaturperiode vergangen und ich habe mir gedacht, ich schaue nach, was bisher aus unseren Wahlversprechen geworden ist: Ich habe festgestellt, die Vohburger SPD hat vieles bereits angepackt und umgesetzt:

Angefangen bei der Sanierung des Burgbergareals - die Außensanierung steht vor dem Abschluss, jeder kann erkennen wie beeindruckend die Außengestaltung des Burgberges gelungen ist und die Innensanierung hat bereits begonnen. Man kann nur sagen, wenn die Sanierung fertig ist, wird das ganze Areal ein Highlight von Vohburg.

Unter der Führung von der zweiten Bürgermeisterin Roswitha Eisenhofer  wurde die geforderte Neuschaffung eines Bürgerladen zu einer Erfolgsstory: die ersten Gewinnausschüttungen, die auch den Bürgern von Vohburg zu Gute kommen, wurden bereits im ersten Jahr getätigt.

Die Sanierung älterer Gebäude und die Ansiedlung von einem Drogeriemarkt durch Privatinvestoren wurden umgesetzt.

Ebenso die sinnvollen Ausweisungen von Baugebieten in Vohburg und seinen Ortsteilen wurden angepackt und das Baugebiet beim Wasserwerk wird heuer erschlossen.

Die Fortsetzung der Kanalsanierung ohne große einmalige finanzielle Belastung der Bürger wurde umgesetzt, ebenso wurden und werden große Investitionen für energetischen Maßnahmen an der Kläranlage und für die Sanierung des Warmbades in Irsching geleistet.

Auch in diesem Jahr stehen große Aufgaben an:

Im Mittelpunkt bleibt die Sanierung und Neugestaltung des Burgbergsinnenhofs.                 Ebenso steht die Straßensanierung der Hartackerstraße mit Bürgerbeteiligung und die Realisierung eines Ärztehauses an.

In diesem Zusammenhang wurde unser Bürgermeister massiv unter der Gürtellinie angegriffen und ihm wurde  aufgrund seines Engagements für das Ärztehaus eine zu große Nähe zum Investor unterstellt, was ich hier ausdrücklich nochmals zurückweisen möchte:  Unser Bürgermeister Martin Schmid setzt sich nicht für sich, sondern er setzt sein ganzes Engagement für die Stadt Vohburg und seine Bürger ein. Und ich finde es unsere Pflicht, wenn es um so ein wichtiges Projekt geht, das auch ausdrücklich der Wunsch der Bevölkerung ist, dass dies  auch vorangetrieben wird, wenn es ins Stocken gerät. Man kann über die Sache unterschiedlich diskutieren, aber ins persönliche gehen und diffamieren, wenn man selbst keine Argumente hat und auch keine Vorschläge bringt, so ist das unakzeptabel.

Ein weiteres Thema, das uns beherrscht, ist die Unterbringung der Flüchtlinge: Für uns war das Zeltlager in Rockolding immer eine Notunterkunft. Und in einem Gespräch mit den Fraktionssprechern der Stadt Vohburg und seinen Bürgermeistern wurde uns vom Landrat zugesichert, dass die ersten Zelte abgebaut werden, wenn die geplanten Sozialwohnungen im Mühlweg fertiggestellt sind und von den Flüchtlingen bewohnt werden können.

Bei den Bürgerversammlungen hatte unser Bürgermeister keinen leichten Stand, aber es wurde, was besonders für Rockolding gilt, meist sehr fair und sehr vernünftig diskutiert. In meinen Augen geht es aber gar nicht, dass der Vorsitzende eines Sozialverbandes von einem mehrseitigen Skript runterliest und gegen die Flüchtlinge wettert. Einbrüche und Diebstähle hat es vor den Flüchtlingen in Vohburg gegeben, diese wird es auch mit den Flüchtlingen geben und wahrscheinlich auch, wenn es keine mehr gibt. Wie auch unser Bürgermeister immer wieder betonte, sprechen wir hier von Menschen, nicht von Tieren oder Sachen.

Und da sind wir schon bei der großen Politik, die auch leider Auswirkungen auf dem Ortverband Vohburg hat: In diesem Jahr sind leider mehrere langjährige Mitglieder auf Grund der Bundespolitik ausgetreten.

Aber dem Trend zum Trotz haben wir auch ein neues Mitglied gewinnen können, der ich anschließend das Parteibuch überreichen kann. Auch gratuliere ich bereits an dieser Stelle den langjährigen Mitgliedern für ihre Parteizugehörigkeit und darf jetzt schon sagen, dass am Ende des Jahres ein Ehrenabend stattfinden wird, um dies in einen gebührlichen Rahmen zu feiern.

Trotzdem ist es umso wichtiger, dass wir wieder die Menschen vor Ort überzeugen können, wie gut unsere Arbeit für die Bürger vor Ort ist.

In diesem Zusammenhang möchte ich mich nochmals bei unserem Bürgermeister für sein große Engagement und seinen Einsatz bedanken:

Warum hat die Stadt Vohburg so eine gute finanzielle Entwicklung, trotz der hohen Investitionen?                                                                                                                                    Warum wird nicht nur über Familienfreundlichkeit geredet, sondern auch so konsequent umgesetzt?                                                                                                                                        Warum ist die Attraktivität von Vohburg so gestiegen?

Auf Grund der hervorragenden Arbeit unseres Bürgermeisters zusammen mit der Vohburger SPD.

Und das müssen wir noch stärker nach außen tragen.

Ich weiß, letztes Jahr haben wir von der Vohburger SPD viele Projekte für Vohburg und seine Bürger umsetzen können und auch dieses Jahr wird es keinen Stillstand mit uns geben.

 

Ich danke für eure Aufmerksamkeit

 

Oliver Rechenauer, Vorsitzender

(Es gilt das gesprochene Wort)

 

Bericht des 1. Vorsitzenden - JHV 18. März 2015

Liebe Parteifreunde, liebe Gäste!

Meine Aufgabe als Vorsitzender ist es ja einen Bericht über das letzte Jahr abzulegen, aber wer von euch kann sich nicht mehr zurückerinnern, was fast genau vor einem Jahr war?

Ich weiß, hier im Saal denkt jeder gerne zurück, was vielleicht schon der ein oder andere nicht Anwesende vergessen oder verdrängt hat:

Fast genau vor einem Jahr waren die Kommunalwahlen und wer als erfolgreichste Partei oder Gruppierung hervorging, steht außer Zweifel: die Vohburger SPD!

Bei der Bürgermeisterwahl:

Wie beliebt unser Bürgermeister bei der Bevölkerung ist, zeigte sich, dass er die Wahl mit 80% Mehrheit gewonnen hat. Ein eimaliges Ergebnis!

Vielen Dank lieber Martin für deine unermüdliche Arbeit und für die großen Erfolge für Vohburg.

Bei der Stadtratswahl:

Auch wenn es mancher versucht, das eigene Ergebnis schön zu rechnen, aber mit knapp 3000 Stimmen Vorsprung wurde die sehr gute Stadtratsarbeit der Vohburger SPD honoriert. Wir haben die Stimmenmehrheit und sind die stärkste Partei im Stadtrat, auch wenn es sich leider in den Sitzen nicht wiederspiegelt.

Zusätzlich stellt die SPD Vohburg vier Kreisräte.

An dieser Stelle ein herzliches Danke schön für eure Unterstützung und euer Vertrauen, dass Ihr dem Vorstand, dem SPD-Stadtrat und unserem Bürgermeister entgegengebracht habt.

Unsere Stadtratsarbeit ist geprägt von positiven und fortschrittlichen Entscheidungen für unsere Bevölkerung, an dieser Stelle möchte ich rückblickend zwei ganz wegweisende Themen ansprechen

1.  Der Sebersteg: Durch unseren Bürgermeister und seiner SPD wurde verhindert, dass ganze Stadtteile über längere Zeit voneinander getrennt geworden wären.

Und 2. Das zentrale Thema: Fertigstellung der Binnenentwässerung. Durch die geschickten Verhandlungen unseres Bürgermeisters und durch die Genehmigung der Vorfinanzierung durch unsere SPD-Stadträte, gibt es wieder ein großes Stück mehr Sicherheit für die Vohburger vor dem Hochwasser.

Ich bin nun zwei Jahre Vorsitzender der Vohburger SPD und seit knapp einem Jahr Fraktionssprecher im Stadtrat, was mir hierbei besonders gefallen hat, war die bisher faire, vertrauensvolle und zielorientierte Zusammenarbeit innerhalb der verschiedenen Parteien in Vohburg, was auch hoffentlich in Zukunft nicht durch „überaktive“ Äußerungen getrübt wird.

Denn eine solche Zusammenarbeit ist bei den anstehenden Aufgaben notwendig:

Durch die beachtenswerte  Grundstückspolitik unseres Bürgermeisters ist es gelungen neues Bauland auszuweisen. Um die anstehenden Fragen bezüglich Einheimischen Modell, Bauplatzvergabe und Preisentwicklung möglichst mit einen großen gemeinsamen Nenner beantworten zu können, werden wir uns erst äußern, wenn alles in trockenen Tüchern ist. Alles andere ist Spekulation und bringt uns nicht weiter.

Das zweite zentrale Thema ist unser Burgberg. Wie wichtig es war, dass ohne größere Verzögerung die Sanierung des Burgberges begonnen wurde, konntet ihr unserer  Homepage entnehmen. Ich werde auch weiterhin über das Internet und in den Monatsversammlungen darüber berichten.

Ein weiteres Thema, was unseren Ortsverein beschäftigen wird, ist die Verkehrssituation in Vohburg. In der letzten Stadtratssitzung wurde uns vom Leiter der PI Geisenfeld Herrn Bachmaier die Verkehrssituation in der Innenstadt und mögliche Verbesserung sehr genau vorgestellt, über die wir in den nächsten Monatsversammlungen diskutieren werden.

Aber es gibt auch Alltagsthemen, die ich zusammen mit der Vohburger SPD in den nächsten Jahren im Blick habe:

Wenn ich mich mit Leuten unterhalte kommt immer wieder ein Thema auf: Wellness!

Aber Wellness soll etwas sein, was wir uns nicht nur im Urlaub oder über ein ausgewähltes Wochenende gönnen sollten, sondern es sollte auch ein klein bisschen in unseren Alltag stattfinden, insbesondere im Sommer, auch wenn wir nur mit dem schmalen Geldbeutel auskommen müssen:

Einen kleinen Schritt, besonders für unsere Kleinen, haben wir schon dazu beschritten: Ich spreche von der Auffrischung  und Erweiterung des Kinderbecken im Irschinger Warmbad. Die nächsten Schritte werden folgen und ich denke die Neugestaltung des Schwimmbades wird in unserer Stadt bei der Bevölkerung für ein neues „Lifebalance-Gefühl“ sorgen. Das wird zwar noch ein längerer Weg sein, aber in einem renovierten Schwimmbad können wir uns dann körperlich und geistig von den hohen Anforderungen des Alltages entspannen.

Ein zweites, schwieriges Thema höre und merke ich, wenn ich mich bei den unterschiedlichsten Vereinen über die Vereinsarbeit unterhalte, auch unseren Ortsverein nehme ich nicht aus: die Nachwuchsarbeit. Es ist ganz schwierig junge Leute für Vereinsarbeit zu interessieren und dass sie Verantwortung zu übernehmen. Was können wir also tun:

Wir von der SPD wollen, dass bei den nächsten Bürgerversammlungen es extra eine Jungbürgerversammlung  gibt. Ich habe bereits mit unserem Bürgermeister darüber gesprochen und dabei sozusagen offene Türen eingerannt. Aber damit die Versammlung auf breiter Basis steht, möchte ich dies gerne auch mit meinen beiden anderen Jugendbeauftragten der Stadt bereden. Vielleicht schaffen wir es auch, wenn es Wunsch der Jugendlichen ist, ein Jugendparlament  in der Stadt Vohburg zu installieren.

Ihr seht also, wir als Vohburger SPD haben zurückblickend gute, nein sehr gute Arbeit geleistet und viel erreicht, aber wir haben auch für die Zukunft große Herausforderungen, die wir gemeinsam mit eurer Unterstützung und mit eurem Vertrauen meistern werden.

 

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit!

 

Oliver Rechenauer

(es gilt das gesprochene Wort)

 

 

 

Für seine über Jahrzehnte geleistete Arbeit in der Vorstandsspitze bedankte sich die SPD Vohburg bei Hans Dietz mit einem kleinen Geschenk und freut sich, dass er weiterhin als Beisitzer beim Ortsverein tätig bleibt.

 

Weihnachtsfeier 2016

Für 40 Jahre treue Mitarbeit bei der Verwirklichung unserer gesellschaftlichen Ziele dankte der 1. Vorsitzende des OV und stellv. Kreisvorstand Oliver Rechenauer in der Weihnachtssitzung den vier von sechs anwesenden Jubilaren recht herzlich für das entgegengebrachte Engagement und wünschte für die Zukunft alles Gute, Gesundheit und Wohlergehen und überreichte zusammen mit dem stellv. OV Vorsitzenden Hartmut Lederer eine Urkunde und die SPD-Ehrennadel in Gold!

 

Ihre Vertreter im Stadtrat und Kreistag

 

Ihre Vertreter im Stadtrat:

Foto: Krakowitzer

Martin Schmid, Bürgermeister

Oliver Rechenauer, Fraktionssprecher

Hartmut Lederer, stellv. Fraktionssprecher

Sabine Brunnhuber

Hedwig Jung

Andreas Schlagbauer

Heide Schlutter

 

Im Kreistag erreichte die Kreis-SPD insgesamt 11 Sitze und wird zur zweitstärksten Fraktion im Landkreis (18,77%). Davon kommen zukünftig vier Kreisräte  aus Vohburg:

1. Schmid Martin, 17.189 Stimmen

2. Brunnhuber Sabine, 11.003 Stimmen

3. Rechenauer Oliver, 10.704 Stimmen

4. Lederer Hartmut, 10.122 Stimmen

 

Vorstandschaft

 

  • Rechenauer Oliver, Vorsitzender
  • Lederer Hartmut, stellvertr. Vorsitzender
  • Wagner Daniel, stellvertr. Vorsitzender
  • Prieler Ludwig, Kassier
  • Dannler Herbert, Schriftführer
  • Dietz Hans, Beisitzer

 

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 489526 - 1 auf SPD Kreisverband Neustadt WN - 1 auf SPD Langenbach - 1 auf SPD Dietfurt - 2 auf SPD-Kreisverb. Fichtelgebirge - 1 auf SPD Wörth - 1 auf SPD Ortsverein Pegnitz - 1 auf SPD Furth - 1 auf Jusos SR - 1 auf SPD KV Dingolfing-Landau - 1 auf SPD Neustadt an der Aisch - 1 auf SPD Monheim / Schwaben - 1 auf Thomas Döhler Pechbrunn - 1 auf SPD Asbach-Bäumenheim - 1 auf Christa Naaß, Bezirkstag - 2 auf SPD Kreisverband Bamberg-Stadt - 1 auf SPD Ernsgaden - 2 auf Jusos Freising - 1 auf SPD Saal - 1 auf SPD OV Obergiesing-Fasangarten - 2 auf Jusos Passau - 3 auf SPD Gemeindeverband Bachgau - 2 auf SPD Ortsverein Reichertshofen - 1 auf Homepage der SPD Pyrbaum - 1 auf AG60Plus Niederbayern - 2 auf SPD Neufahrn - 1 auf SPD Hohenkammer - 1 auf SPD Rattelsdorf - 1 auf SPD Kreisverband Freising - 1 auf SPD Landkreis Landshut - 1 auf Landtagsabgeordnete Annette Karl - 2 auf SPD OV Forchheim - 1 auf SPD Velden / Vils - 1 auf SPD Königsberg / Franken - 3 auf Ruth Müller - 1 auf SPD Langquaid - 1 auf Michaela Meister - 1 auf SPD Kaltenbrunn-Dürnast - 1 auf Wallersdorfer SPD - 1 auf SPD Prichsenstadt - 1 auf SPD Tiefenbach/Ast - 1 auf SPD-Ortsverein Schweitenkirchen - 1 auf SPD Gefrees - 1 auf SPD Unterbezirk Altötting - 1 auf SPD Ortsverein Zell am Main - 1 auf SPD Donauwörth - 1 auf SPD Markt Essenbach - 1 auf SPD Ortsverein Münchsmünster - 1 auf SPD Kreisverband Forchheim - 1 auf Jusos Coburg - Kronach - 1 auf SPD KV Tirschenreuth - 1 auf SPD Geisenhausen - 1 auf SPD Schlüsselfeld - 1 auf SPD Königstein - 2 auf SPD-Unterbezirk Mühldorf - 1 auf SPD Duggendorf-Hochdorf - 1 auf Helmut Himmler - 1 auf SPD OV Mallersdorf-Pfaffenberg - 1 auf SPD Haiming - 1 auf SPD Konzell - 1 auf SPD Ortsverein Püchersreuth - 1 auf Bernhard Roos - 1 auf SPD Ortsverein Leuchtenberg - 1 auf SPD Ortsverein Neusorg - 1 auf SPD Aufhausen - 1 auf SPD Teugn - 1 auf SPD Konradsiedlung-Wutzlhofen - 1 auf SPD Erding - 2 auf Seliger Gemeinde Bayern - 1 auf SPD Hallbergmoos-Goldach - 1 auf SPD-Ortsverein Bamberg Ost-Gar - 1 auf SPD Stadtbergen - 1 auf SPD Bamberg Land - 1 auf SPD Ampfing - 1 auf SPD Unterbezirk Amberg - 1 auf SPD Eggenfelden -

...

 

Besucherzahlen

Besucher:489527
Heute:29
Online:1