Bezirkstagskandidat

Am 14.Oktober 2018 ist es soweit: Der Land- und Bezirkstag wird neu gewählt!

 

 

 

Warum wurde ich Bezirkstagskandidat?

Die Themen des Bezirkstag -Soziales, Gesundheit, Kultur, Umwelt, Heimat und Inklusion- sind mir wichtig und kommen meinen Interessen und Kompetenzen entgegen, auch meinem Verständnis von Politik. Den als Kommunalparlament steht hier nicht die Partei im Vordergrund, sondern die Bürgerinnen und Bürger. Hier geht es nicht um irgendwelche Partei-Parolen, nicht um Macht und Posten, nicht um Klimavergiftung bei der Bevölkerung, sondern um die Sache und einem Miteinander.

Es geht um Inklusion, alle Menschen mit oder ohne Behinderung müssen sich gleichberechtigt an allen gesellschaftlichen Vorgängen beteiligen können, es geht um Kommunikation, die die Bürger einbezieht und sie vor allem ernst nimmt.

Es geht um nachhaltigen Umgang mit der Umwelt, für die ich mich bereits im Umweltausschuss einsetze, um Heimat und Denkmäler, da sei das Kelten-Römer-Museum in Manching erwähnt, welches ja keine Zuschüsse mehr von der Sparkasse Ingolstadt /Eichstätt bekommt, um Gesundheit, Stichwort KBO Klinik Ingolstadt.

Nicht nur auf der Bezirkstags Seite der Oberbayern SPD im Internet, heißt es, dass sich der Bezirkstag auch als Sozialparlament versteht, aber die SPD-Bezirktagsfraktion betont es besonders, dass sie sich für Menschen einsetzt, „unter die Arme greift, die sich selbst nicht helfen können z.B. Menschen mit Behinderungen im Sinne der Inklusion, oder auch Menschen, die aus existenzieller Not in unser Land kommen.“

Und für das will ich weiterhin eintreten.

Und dafür ist es für mich wichtig, dass man Erfahrung im sozialen Bereich hat, und nicht nur vom Hörensagen als Praktikant im bayerischen Landtag. Man muss Empathie zeigen, das heißt für mich den gegenüber zu verstehen ohne damit auch immer mit seinem Handeln einverstanden zu sein.

Was ich nicht verstehe, warum kommt von einigen zu viel Schwarzmalerei, natürlich ist die Welt in einigen Bereichen komplizierter geworden, aber nicht durch Regulierungen und Verboten, wird man dies in den Griff bekommen, sondern nur durch Aufklären der Risiken.

Ich stehe für Optimismus, richtiger Prioritätensetzung, Kompromissbereitschaft und Menschlichkeit!

 

Oliver Rechenauer, Bezirkstagskandidat und OV Vorsitzender

 

 

 

 

 

 
 

PFC: Bürgerwohl vor Militärinteressen! Handeln statt beschwichtigen! 15.06.2018 | Regionalpolitik


Vorfinanzierung unvermeidbarer Kosten der betroffenen Bürger und Landwirte. Weitere Verseuchung stoppen durch Sofortmaßnahmen auf dem Flughafengelände. Bürgerinitiativen vollumfänglich unterstützen!

Am Militärflughafen Manching wurden bis vor einigen Jahren giftige PFC-haltige Löschschäume verwendet. Über das Grundwasser hat sich das Gift in der Umgebung ausgebreitet - mit erheblichen Konsequenzen für die Anwohner, Kommune und die Landwirtschaft.

Das Landratsamt hat kürzlich per Erlass die Nutzung privater Brunnen in Bereichen rund um den Flugplatz bis zum Jahr 2032 verboten. Wer jetzt noch ein Haus im PFC-Gebiet bauen will, muss unter Umständen auf einen Keller verzichten, die Kommune ist bei Infrastrukturmaßnahmen betroffen und die Landwirte fürchten um ihre Ernte.

Ein Umweltskandal ist es zweifelsfrei heute schon. Inwieweit Gefahr für Leib und Leben besteht, werden die weiteren Untersuchungen zeigen. Das Thema PFC wird den Landkreis und vor allem die Betroffenen Bürger jedenfalls noch lange beschäftigen.

SPD Kreisvorsitzender Käser: “Alle hoffen, dass das Schlimmste nicht eintritt, jedoch bis zur Klärung aller Fakten dürfen nicht Bürger und Kommune die alleinigen Leidtragenden sein.”

Veröffentlicht von SPD Kreisverband Pfaffenhofen am 15.06.2018

 

Neues Polizeiaufgabengesetz ist verfassungswidrig 09.05.2018 | Landespolitik


Am 15.05.2018 will die CSU im bayerischen Landtag das neue, verschärfte Polizeiaufgabengesetz verabschieden. 

Doch der Widerstand in der Bevölkerung wächst täglich, da die Befugnisse der Polizei damit massiv ausgeweitet werden sollen. Dies erklärte der Landtagsabgeordnete Florian Ritter (SPD) kürzliche in Pfaffenhofen im Rahmen einer Infoversammlung der örtlichen SPD. „Mit dem neuen Gesetz verschwimmen zunehmend die Grenzen der verfassungsmäßigen Trennung zwischen Polizei und Verfassungsschutz,“ so Ritter. Er kritisiert vor allem, dass die CSU nicht deutlich macht, warum es diese Änderungen überhaupt braucht: „Die Änderungen gehen weit über die Terrorismusbekämpfung hinaus."

"Manche geplanten Verschärfungen im hören sich an wie aus einem Gruselkabinett mit drastischen Einschnitten in unsere Bürgerrechte. Viele Bürger sind davon extrem verunsichert", berichtet Markus Käser von Sorgen die an ihn herangetragen wurden.

Sollte das Gesetz tatsächlich verabschiedet werden, haben die Sozialdemokraten Verfassungsklage angekündigt. 

Indes ruft die SPD im Landkreis Pfaffenhofen und einige Ortsvereine zur gemeinsamen Fahrt zur Großdemo am 10.05.2018 nach München. Abfahrt ist um 11:20 Uhr ab BHF Rohrbach und 11:27 Uhr ab BHF Pfaffenhofen. Treffen jeweils 15 Minuten vorher am Bahnsteig.

Veröffentlicht von SPD Kreisverband Pfaffenhofen am 09.05.2018

 

Dreikönigstreffen 2018: Baukosten zu hoch, Miete zu teuer? Hilfe zur Selbsthilfe durch Wohnungsbaugenossenschaften. 29.12.2017 | Unterbezirk


Zum sozialdemokratischen Jahresauftakt im Landkreis, dem traditionellen Drei-Königs-Treffen in Wolnzach, lädt die Kreis- und Wolnzach-SPD am 06.01.2018 um 17.30 Uhr ins Hotel Hallertau Wolnzach die gesamte Bevölkerung ein. Dabei dreht sich alles um bezahlbaren Wohnraum und Hilfe zur Selbsthilfe durch Wohnungsbaugenossenschaften.

Veröffentlicht von SPD Kreisverband Pfaffenhofen am 29.12.2017

 

SPD-Antrag: Blütenreich und ohne Gift 08.12.2017 | Kreistagsfraktion


Das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat gilt laut Weltgesundheitsorganisation WHO als "wahrscheinlich krebserregend beim Menschen". Insektenbekämpfungsmitteln auf Neonicotinoid-Basis stehen im Verdacht, für das "Bienensterben" mitverantwortlich zu sein.

Bundesweit unterstützen deshalb bereits viele Städte und Landkreise die Initiative „Pestizidfreie Kommune“. Die SPD im Landkreis Pfaffenhofen hat nun dazu einen Antrag an den Pfaffenhofener Kreistag gestellt. Der Antrag im Wortlaut:

Veröffentlicht von SPD Kreisverband Pfaffenhofen am 08.12.2017

 

100 Prozent für Markus Käser 29.07.2017 | Unterbezirk


SPD-Kreisparteitag in Pörnbach bestätigt Markus Käser einstimmig für weitere zwei Jahre bis 2019. Oliver Rechenauer aus Vohburg und Werner Hammerschmid aus Wolnzach ebenfalls als Stellvertreter bestätigt.

Weitere Programmpunkte zu Wohnungsbau, ÖPNV, Umweltschutz und Bürgerservice beschlossen.


Rund 60 Genossinnen und Genossen trafen sich am 24.07.2017 im Gasthof Bogenrieder in Pörnbach zur Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen des Kreisvorstandes. Außerdem wurden von den Mitgliedern und Delegierten Schwerpunkte für die weitere Arbeit im Kreistag 2017 und 2018 beschlossen.

Bei seiner Rede führte Käser zahlreiche Themen auf, die kreispolitisch auf Initiative der SPD, unter Mitwirkung der SPD oder im Sinne der SPD angepackt beziehungsweise umgesetzt wurden. Sei es die weiterhin niedrige Kreisumlage, die Landratsamt-Außenstelle in Vohburg, der ÖPNV-Gemeinschaftstarif, die Altenpflege-Schule in Pfaffenhofen, das „Bündnis für Familie“ oder das Bildungs-Monitoring. Auch den Schutz der Mittelschul-Standorte schreiben sich die Sozialdemokraten auf die Fahnen: "Ohne den Einsatz der SPD gäbe es jetzt eine Wirtschafts-Schule in Rohrbach, welche die Mittelschulen im mittleren Landkreis deutlich schwächen würde!"

Auch die flächendeckende, interkommunale Windkraft-Planung für den Kreis Pfaffenhofen verbucht die SPD für sich als Erfolg. „Wir sind der einzige Landkreis, der so eine Flächennutzungsplanung hat. Verspargelung oder Wild-West-Szenarien sind somit bei uns nicht möglich", betonte Käser und warb einmal mehr für die Energiewende in Bürgerhand. Und für eine Ilmtalklinik in kommunaler Hand solange diese kein Fass ohne Boden sei. 30 Euro pro Bürger könne sich der Landkreis jedenfalls leisten.Die verhinderte Sparkassen-Fusion verteidigte Käser einmal mehr und verwies auf die jüngst veröffentlichten Zahlen, wonach das Pfaffenhofener Geldinstitut im vergangenen Geschäftsjahr das zweitbeste Ergebnis aller bayerischen Sparkassen eingefahren hat. "Es gab genug Politiker bei uns im Landkreis, die hätten unsere Sparkasse samt regionaler Wertschöpfung gerne nach Ingolstadt verkauft!"

Veröffentlicht von SPD Kreisverband Pfaffenhofen am 29.07.2017

 

RSS-Nachrichtenticker


RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.6.1.9 - 468188 - 2 auf SPD Saal - 1 auf SPD Simbach Inn - 1 auf SPD Bad Alexandersbad - 2 auf SPD Regendorf und Zeitlarn - 1 auf SPD Weißenstadt - 1 auf SPD Unterbezirk Landshut - 1 auf SPD Moosburg - 1 auf SPD Königsberg / Franken - 1 auf SPD KV Tirschenreuth - 1 auf SPD OV Kelheim - 1 auf SPD Bruckberg - 1 auf SPD Barbing - 3 auf SPD Marzling - 1 auf SPD Langquaid - 1 auf SPD Bamberg Land - 3 auf SPD Stadtbergen - 1 auf SPD Ederheim - 1 auf SPD Ergolding - 1 auf SPD Hallstadt - 1 auf SPD Regen - 3 auf SPD Unterbezirk WEN-NEW-TIR - 1 auf SPD Thierstein - 2 auf Bernhard Roos - 1 auf SPD Ortsverein Veitshöchheim - 1 auf SPD-Ortsverein Aunkirchen - 1 auf SPD Grafenau - Ortsvereine - 1 auf Seliger Gemeinde Bayern - 1 auf SPD Nittendorf-Undorf - 3 auf SPD Oberfranken - 1 auf SPD Bad Griesbach - 1 auf SPD Frontenhausen - 2 auf SPD KV Straubing-Bogen - 2 auf SPD Ortsverein Baar-Ebenhausen - 2 auf SPD Memmelsdorf - 2 auf SPD Ortsverein Pressath - 1 auf SPD Ellingen - 1 auf SPD Pettstadt - 1 auf SPD Eckersdorf-Donndorf - 2 auf SPD-Ortsverein Münnerstadt - 2 auf SPD Bodenkirchen - 1 auf SPD Ortsverein Fuchsmühl - 1 auf SPD Großostheim - 1 auf SPD Garching-Hart - 1 auf SPD Leiblfing - 1 auf SPD Gangkofen - 1 auf Jusos Kreisverband Coburg-Land - 2 auf Helmut Himmler - 3 auf SPD Unterbezirk Amberg - 1 auf SPD Ortsverein Wolnzach - 2 auf SPD Schierling - 1 auf SPD Stadtverband Landshut - 1 auf SPD Burghausen - 1 auf Jusos Coburg - Kronach - 1 auf SPD Siegenburg - 1 auf SPD OV Trebgast - 1 auf SPD Weiden Stadtmitte - 1 auf Fanta5 für FS und PAF 2013 - 1 auf SPD Neustadt an der Aisch - 1 auf SPD Dörfles-Esbach - 1 auf SPD Eschenbach - 1 auf SPD Hallbergmoos-Goldach - 1 auf SPD OV Pfaffenhofen a. d. Ilm - 1 auf SPD Unterbezirk Altötting - 2 auf Jusos Rottal-Inn - 1 auf SPD Ortsverein Scheyern - 1 auf SPD-Unterbezirk Mühldorf - 2 auf SPD Kreisverband Pfaffenhofen - 1 auf SPD im Unterbezirk Bamberg-For - 1 auf SPD OV Mainburg - 1 auf SPD im Markt Essenbach - 1 auf SPD Pfeffenhausen - 2 auf SPD OV Mallersdorf-Pfaffenberg - 1 auf SPD Kumhausen - 1 auf SPD UB Kelheim - 1 auf SPD Grasbrunn-Harthausen-Neuke - 1 auf Karin Peintinger - 1 auf SPD Hohenberg a.d. Eger - 1 auf SPD Eisingen -

...

 

Besucherzahlen

Besucher:468189
Heute:19
Online:1